Garagentor modernisieren - Gewußt wie

Viele Garagen haben noch völlig veraltete Schwingtore, also müssen die Garagentore erneuert werden. Hierdurch wird die Bedienung deutlich erleichtert und auch der Sicherheitsaspekt tritt immer mehr in den Vordergrund. Der Umbau ist ein Kinderspiel, denn es stehen Garagentore in allen Größen zur Verfügung. Selbst auf Sondergrößen muss niemand lange warten, in nur wenigen Tagen ist das neue Garagentor angebracht.

Harmonische Optik

Damit eine harmonische Optik herrscht, ist eine Zargen-Verkleidung notwendig. Anderenfalls sind aufwendige Putzarbeiten nötig, um einen guten Abschluss am Garagentor zu haben. So aber wird die Zarge verkleidet und zwar in genau der gleichen Farbe, die auch das Türblatt besitzt. Es wird also niemand bemerken, dass Zwischenräume überbrückt werden mussten. Dies gilt auch für Sturzblenden, denn zwischen Tor und Sturz gilt es manchmal, auch sehr große Zwischenräume zu überbrücken.

Leichter Einbau

Die neuen Garagentore sind sehr benutzerfreundlich konzipiert und lassen sich schnell montieren. Im Idealfall wird das alte Garagentor ausgebaut und durch ein neues Tor ersetzt, alles an einem Tag.
Mit etwas handwerklichem Geschick, kann das jeder Heimwerker. Die Blenden passen sich jeder Gegebenheit an, das neue Garagentor kann selbst bei Fertiggaragen oder bei sehr engen Platzverhältnissen eingebaut werden.

Selbstverständlich gibt es viele verschiedene Arten von Garagentore, Schwingtore, Rolltore oder Sektionaltore. Schwingtore werden zwar am meisten gekauft, sie können auch ohne elektrischen Antrieb leicht geöffnet werden. Aber elektrische Garagentore bieten viele Vorteile, auch bei Regenwetter gelangt jeder trockenen Fußes ins Haus. Mit einem automatischen Garagentorantrieb kann das Tor schnell und komfortabel per Knopfdruck geöffnet werden.

Schwingtore

Sie sind nach wie vor der Klassiker, ob mit oder ohne elektrischen Antrieb lassen sie sich gut öffnen und schließen. Decken-Sektionaltore werden nach oben geöffnet, es bleibt also mehr Platz vor der Garage. Es bietet auch die volle Durchfahrtsbreite, was gerade bei größeren Autos sehr praktisch ist.
Sie können selbstverständlich auch nachträglich eingebaut werden. Die gleichen Tore gibt es auch als Seiten-Sektionaltore, die Lamellen folgen dann er Wand. Die Decke bleibt frei und kann so genutzt werden.

Rolltore

Sehr komfortabel sind auch die Rolltore, ähnlich wie ein Rollladen gehen sie nach oben auf und die Wände und die Decke der Garage bleibt frei. Sie passen in jede Garagenöffnung und bieten viel Platz, vor und in der Garage.

arrow_back Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …